• Um deine Favoriten zu speichern musst du dich registrieren.

    oder

        Hast du schon einen Account? Einloggen

      Paniermehl selber machen

      Paniermehl selber machen: Brot-Recycling vom Feinsten

      Paniermehl lässt sich einfach selber machen. Dazu braucht es lediglich trockenes Brot. Ob man dazu nur eine Brotsorte oder gemischte Brotreste verwendet, ist Geschmackssache. Das Brot vorher in mittelgrosse Stücke schneiden, auf einem Blech ein paar Tage völlig austrockenen lassen und schliesslich mit einem Teigroller zu Paniermehl zerbröseln. In ein hübsches Einweckglas abgefüllt und mit einem Bändeli versehen, ist es auch ein schönes Geschenk.

      Paniermehl nicht nur für Cordon bleu & Co.

      Panieren ist eine hervorragende Methode, damit Fleisch oder Fisch zart und saftig bleiben sowie Gemüse schön knackig. Denn die Panade schützt das Innere vor zu viel Hitze. Das ist vor allem bei Wienerschnitzel, Cordon bleu, Poulet-Nuggets oder paniertem Gemüse wichtig, da diese in Bratbutter ausgebacken werden. Paniermehl lässt sich auch in Butter goldbraun rösten, das schmeckt super fein über Spätzli oder süssen Knödel. Wer kein Paniermehl aus Brotresten selber machen möchte, der kann auch ungesüsste Cornflakes oder Tortilla-Chips zerbröseln und zu einem Cornmehl verarbeiten. Chicken-Nuggets schmecken übrigens hervorragend mit einer Panade aus Cornflakes.

      Schliessen
      Loader